DIY Mund- und Nasenmasken für den guten Zweck!

Die Freizeitstätte ZAP in Ismaning machte Anfang der Woche den Start als erste Einrichtung des Kreisjugendrings München – Land. Die Pädagog*innen vor Ort folgten dem Aufruf des Klinikums Dritter Orden und ließen die Nähmaschine heißlaufen, um Behelfsmasken herzustellen. 

Die Kolleg*innen aus dem ZAP Ismaning sind mit vollem Einsatz bei der Sache!

Mittlerweile steigt die Nachfrage an Mundschutzmasken auch in der Gemeinde Haar stark an. Besonders die Nachbarschaftshilfe und die Pädagog*innen aus der Notbetreuung in der Grundschule St. Konrad haben einen sehr hohen Bedarf. Aus diesem Grund setzen sich nun Hobbyschneider*innen und Co an ihre Nähmaschinen und nähen selbst Behelfsmasken.

Der Mundschutz – ein knappes Gut heutzutage

Inspiriert durch unsere Kolleg*innen im ZAP Ismaning hat sich Maphi seit heute in die Maskenproduktion mit eingeschalten. Sie produziert nun mit den ZAP’lern vor Ort eine eigene Behelfsmaskenkollektion für Haar und näht fleißig, was das Zeug hält.

Hier wird genäht, was das Zeug hält!

Wenn euch jetzt auch das Nähfieber gepackt hat, dann könnt ihr euch HIER die offizielle Nähanleitung für eure eigene Baumwollmaske für KINDER oder ERWACHSENE herunterladen. Und wenn euch das als Anleitung noch zu schwammig ist, so gibt es demnächst in unserem Format Dino TV eine Videoanleitung zu sehen. 

Maphi an der Nähmaschine ;)

Macht mit für die gute Sache, bleibt gesund und bis bald!

Eure Dinos