Die Tobivulotion des Lebens steht in den Startlöchern!!!!

Tobi´s  Count-Down läuft…….

Zur Erinnerung: am 7. Dezember ab 15:00 Uhr rund ums DINO

Erzählt es noch fleißig weiter, da wir viele Adressen von „Ehemaligen“ Besuchern nicht mehr haben. „Offizielle Einladungen bekommen nur Vertreter der Gemeinde und des KJR.

Alle anderen dürfen sich als eingeladen betrachten. Ihr müsst euch ab jetzt auch nicht mehr anmelden, denn bei 150 bis 200 Anmeldungen können wir hochrechnen, dass bis zu 300 Personen kommen werden oder mehr…….

Zu Essen gibt es einen Streetfood- Wagen mit diversen Köstlichkeiten, auch vegetarisch, sowie Gyros in der Semmel von der Griechischen Gemeinde.

Für Getränke und Glühwein/Kinderpunsch ist auch gesorgt.

Die Preise werden verbraucherfreundlich bemessen, aber ein bisschen Geld für Speis und Trank werden wir verlangen müssen.

So stellt sich Tobi den Tag vor:

Trockenes sonniges Wetter zwischen 15 Grad plus und 10 Grad Minus. Alles findet rund UM das DINO statt.  Denkt bei eurer Planung an die Kleidung und kommt NICHT mit dem Auto, denn es gibt kaum Parkplätze und anstoßen wollt ihr ja auch mit mir…..

Ca.15:00 Uhr offizielle Eröffnung  mit Reden von offiziellen Vertretern der Gemeinde, dem KJR und allen, die mir und allen Besuchern  noch etwas sagen wollen….

Zum Schluss des offiziellen Teils sagt Tobi noch leise Servus…

Ab diesem Zeitpunkt, der zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr liegen kann, läuft dann Musik aus der Dose der letzten 40 Jahre, ehe drei Bands aus drei Jahrzehnten des DINO-Lebens für jeweils ca. 30 Minuten spielen werden. Im DINO gibt es 40 Jahre Fotos in Endlosschleife .auf der Leinwand……

……………Also ein großes Klassentreffen, das von eurer Stimmung leben wird……………. Nach 24:00 Uhr, ziehen wir uns ins DINO zurück, um mit den dann noch nicht erfrorenen Freunden von Tobi  und dem DINO weiter zu feiern.

Veröffentlicht unter Neues

Erlebniswoche mit dem Dino im Doppelpack

Dieses Jahr gab es unsere beliebte Erlebniswoche gleich zweimal! In der zweiten Augustwoche starteten wir mit unserer Erlebniswoche I. Begleitet wurden wir von 16 Kindern im Alter von 8-12 Jahren.

Am Montag, den 05. August besuchten wir die Münchner Bank Filiale in Haar. Dort wurden die Kinder durch all die spannenden Ecken einer Bank geführt. Auch der Tresor liebt nicht vor neugierigen Blicken verschont. 

Den Dienstag verbrachten die Kids im Freizeitpark Ruhpolding. Dort wurde alles an Fahrgeschäften getestet, was in Sichtweite kam. 

Unser geplanter Ausflug zum Wendelstein musste am Mittwoch leider ausfallen. Aufgrund der schlechten Wetterlage haben wir den Plan spontan geändert und die Bavaria Filmstadt zu unserem Reiseziel erklärt. Dort gab es neben einem 4D Kino jede Menge Kulissen zus bestaunen. Auch am Set von Fack ju Göhte hatten wir richtig Spaß ;) 

Am Donnerstag begaben wir uns auf die Spuren von Ludwig II. Wir starteten Richtung Prien am Chiemsee und tauschten dort unsere Sprinter gegen den Raddampfer. Nach einer kleinen Schifffahrt ging es auf die Herreninsel und zur Kinderführung durch das Schloss Herrenchiemsee. Anschließend fuhren wir noch zur Fraueninsel um uns ein wenig die Füße zu vertreten.

Den Abschluss der Erlebniswoche I machte ein Tag auf der Kinder- und Jugendfarm Neuaubing. Dort lernten wir, wie man ganz einfach Frischkäse und Butter selber machen kann. Zur Belohnung gab es am Ende noch Stockbrot am Lagerfeuer.

Die Erlebniswoche II wurde in der ersten Septemberwoche eingeläutet. Hier begleiteten uns diesmal 14 Kinder im Alter von 8-12 Jahren. Auch diese Woche war voll gepackt mit den verschiedensten Abenteuer und Aktionen.

Der Montag, der 02. September stand im Zeichen des THW. Wir besuchten den Ortsverband München-Land in der Vockestraße in Haar. Dort wurden wir herzlich willkommen geheißen und die Kinder durften ihr Geschick am Akku – Spreizer beweisen. Für das tolle Tagesprogramm möchten wir uns natürlich noch einmal ganz herzlich bei Dominik, Ferdi und den ganzen Helferinnen und Helfern bedanken!

Am Dienstag ging es dann diesmal in den allseits beliebten Skylinepark. Dort wurden wieder die Achterbahnen ausgekundschaftet und bis zur letzten Minute alles gefahren, was in greifbare Nähe kam. Ein besonderes Highlight war die neue Geisterbahn vor Ort.

Der Mittwoch wurde sportlich. Endlich spielte das Wetter mit und wir konnten unsere geplante Wanderung anpacken! Leider war der Verkehr nicht ganz so gnädig und wir kamen erst nach drei Stunden in Garmisch an. Dort ging es dann mit der Eckbauerbahn nach oben auf 1236m Höhe. Oben angekommen wanderten wir talwärts in Richtung Partnachklamm. Dort angekommen marschierten wir noch durch die angenehm kühle Klamm und kamen alle wieder heil und ziemlich erschöpft an unseren Bussen an. 

Kinder können keinen Führerschein machen? Alles Quatsch! Am Donnerstag machten unsere Kids das Verkehrsübungsgelände von Kiddi Car in Fürstenfeldbruck unsicher. Auf Elektro – Quads und Elektro – Autos erprobten unsere Rennsemmeln die gängige Straßenverkehrsordnung auf deutschen Straßen.Auch der strömende Regen schreckte niemanden ab und so musste die Rennaufsicht irgendwann abbrechen, bevor noch der letzte Turnschuh davon schwimmen konnte ;) Wir ließen den Tag mit Kino im Dino ausklingen. 

Unser letzter Tag in dieser Woche führte uns auf den Bauernhof der Familie Pointer in Hohenlinden. Dort erwartete und Daniela mit ihren Alpakas und Lamas. In einer Scheune machten wir es und rund um den hofeigenen Ofen Bruno gemütlich und hörten uns an, was uns Daniela über Alpakas und Lamas erzählte. Die niedlichen Tiere sind leider absolute keine Kuscheltiere und mögen es eigentlich gar nicht, wenn man sie anfasst. Knuddeln und Kuscheln ist also tabu. Bevor wir dann mit unserer Wanderung starten konnten, mussten erst einmal die Stallungen gesäubert werden. Jeder packte fleißig mit an, schaufelte Mist in den Schubkarren und füllte frisches Stroh auf. Zur Belohnung ging es dann mit drei Lamas und drei Alpakas in den nahe gelegenen Wald zum Spaziergang. Die Tiere  Gundel, Flippo, Charlie, Ariella, Django und die allseits beliebte Omi waren eine richtig angenehme Begleitung für diesen Ausflug. Wieder auf dem Hof angekommen zeigte uns der Pointer Leo noch seine Kompostieranlage. Anschließend besuchten wir noch die Rinder und die Kälbchen in ihrem Stall, schauten beim Hühnergehege vorbei und begutachteten den hofeigenen Bienenstock. Unterwegs trafen wir auch noch ein paar Laufenten. Nach diesem spannenden Tag auf dem Land ging es dann auch schon wieder nach Hause.

Zwei Wochen voller spannender Aktionen und Erlebnisse sind wie im Flug vergangen! Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Kooperationspartnern, bei den Eltern und natürlich auch bei den Kindern für diese schöne Zeit bedanken und freuen uns, wenn wir euch nächstes Jahr wieder sehen!
Euer Dino – Team

Veröffentlicht unter Neues

HAARy Potter beim Hüttenbauen 2019

Beim diesjährigen Hüttenbauen verschlug es uns nach Hogwarts – der Schule für Hexerei und Zauberei. 230 Hexen und Zauberer bauten von Montag, den 29.07. bis Freitag, den 02.08. an ihren Häusern, nahmen an den verschiedenen Angeboten teil und übernachteten am Freitagabend in ihren Hütten. Der Höhepunkt war wie immer das Elternfest mit einer einstündigen Aufführung und das anschließende Lagerfeuer. Auch in diesem Jahr war die Aktion der Freizeitstätten Dino und Route 66 und Irina aus dem Boni nur möglich, da uns so viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unter die Arme gegriffen haben! Wir sagen DANKE!!!! und freuen uns schon auf nächstes Jahr ;)

HIER gibt es noch die ASP Zeitung zum downloaden und selber Ausdrucken für alle, die kein Exemplar mehr abbekommen haben und ein paar Fotoeindrücke vom Elternfest ;)

Veröffentlicht unter Neues

„Haar Rockt!“ das dritte Jahr in Folge

Die SOMMA-Woche in Haar ging gut besucht zu Ende und auch am 5. Juli war die Stimmung am Kirchenplatz beim dritten „Haar Rockt!“ wieder am Kochen. Die Jugendfreizeitstätten Route 66 und Dino starteten erneut mit ihrem Kooperationsprojekt des Haarer Mini-Festivals und luden acht Bands aus Haar auf zwei Bühnen ein. Das Genre erstreckte sich von Punk über Doom Metal bis hin zu Coverrock und lud die Haarer Bürgerinnen und Bürger zum Tanzen und Verweilen ein. Für das leibliche Wohl sorgten der Burschenverein, die „Wuidn Goaßn“ und die Griechische Gemeinde. 

Das Projekt „Haar Rockt!“ wurde vor drei Jahren im Zuge des ZAMMA Festivals ins Leben gerufen und hatte den Hintergedanken verschiedenen Musiker*innen aus Haar eine niederschwellige Plattform zu bieten, auf welcher sie sich präsentieren können. Gleichzeitig möchten die Jugendfreizeitstätten einen Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedensten Genres und natürlich auch verschiedenen Altersspektren ermöglichen. Gemeinsam Musik machen und voneinander lernen steht ebenso auf dem Banner des „Haar Rockt!“ Festivals. 

Während des Abends, welchen Raphael und Naya so schön moderiert haben, wurden fleißig Spenden gesammelt. Die eingenommenen Gelder sollen im herbst als Basis für einen geplanten „Haar Rockt!“ Sampler dienen. Auf dieser CD haben 15 Bands aus Haar die Möglichkeit, einen Song beizusteuern. Die CD soll Ende des Jahres gedruckt sein und in Umlauf gehen. Nähere Infos für Interessenten gibt es in den Jugendfreizeitstätten Route 66 und Dino.

Wir hoffen natürlich, euch nächstes Jahr wieder mit einer vierten Runde auf dem Kirchenplatz begrüßen zu dürfen und freuen uns auf Bewerbungen für die CD und für einen Auftritt 2020.

Bis dahin:

Eure Dinos

 

Lester geben alles :) 

Ossarium begeistern mit Doom Metal

Status Two rocken gemeinsam mit den Haarer Bürgern*innen all over the world!

Unsere Moderatoren Naya und Raphael
Die LKW Bühne von G.L.Enterprise ist jedes Jahr ein Blickfang

Die Blue Dolphins der Musikschule Haar auf der Main Stage

LESTER gibt sich auf dem LKW die Ehre
Veröffentlicht unter Neues